Was hat Microdosing mit Fliegenpilz essen zu tun?

In einer Zeit, in der die Wissenschaft nach neuen Wegen sucht, wird die Heilkraft des Fliegenpilzes (Amanita muscaria), die schon in der Antike bekannt war, wiederentdeckt. Vor allem eine umfangreiche Studie einer amerikanischen Ärztin hat dazu beigetragen, das Heilpotenzial dieses Naturheilmittels wieder ins Rampenlicht zu rücken. Durch den Prozess der Decarboxylierung, bei dem die natürliche Ibotensäure des Fliegenpilzes in das wesentlich mildere Muscimol umgewandelt wird, können die heilenden Eigenschaften des Pilzes genutzt werden, ohne die Gesundheit zu gefährden. Dazu muss der Fliegenpilz in kleinen Mengen verzehrt werden. Diese Art der Einnahme von Amanita muscaria in Mikrodosen im Mikrogrammbereich ermöglicht es, eine Vielzahl von Krankheiten sicher und effektiv zu behandeln.

Trocknen des Fliegenpilzes vor der Mikrodosierung ist obligatorisch

Die Decarboxylierung des Fliegenpilzes ist ein spezieller Fermentationsprozess, bei dem die Ibotensäure in Muscimol umgewandelt wird. So kann man die heilenden Eigenschaften des Pilzes nutzen, ohne sich selbst zu schaden. Nach diesem Prozess nimmt man Amanita Muscaria nur noch in sehr geringen Dosen, im Mikrogrammbereich, ein, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Die Anwendung von Mikrodosierungen des Fliegenpilzes wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd. Patienten mit chronischen Schmerzen und entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis berichten, dass sich ihre Beschwerden nach der Einnahme von Fliegenpilz-Mikrodosen deutlich gebessert haben oder sogar ganz verschwunden sind. Die leicht psychoaktiven Komponenten des Fliegenpilzes können vor allem bei seelischen Belastungen und psychischen Problemen eingesetzt werden. Sie helfen bei der Überwindung von Depressionen, seelischen Blockaden und sogar Traumata. Darüber hinaus fördern die geringen Mengen des Fliegenpilzes eine tiefere Selbstreflexion und ein besseres emotionales Verständnis.

Legalität und Zulassung

In den USA ist der Fliegenpilz aufgrund seiner GRAS-Zertifizierung schon ein Symbol der Hoffnung und Heilung. Ein unabhängiges Komitee hat Amanita Muscaria nach eingehenden Untersuchungen das GRAS-Zertifikat (Generally Recognized As Safe = Generell als sicher anerkannt) erteilt. Dort darf der Fliegenpilz seit etwa zwei Jahren als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden. Aber klar gibt es auch hier Obergrenzen für den empfohlenen und vor allem sicheren Verzehr. Deshalb ist es wichtig, sich gut über Mikrodosierung zu informieren, bevor man mit der Selbstbehandlung beginnt. Bei schwerwiegenden Erkrankungen ist es außerdem wichtig, sich von einem Arzt oder einer Ärztin beraten zu lassen. Solange man sich an die empfohlene Dosierung hält, gibt es keine langanhaltenden Nebenwirkungen.

Hilft das Fliegenpilz essen uns allen?

Es ist wichtig zu betonen, dass pauschale Aussagen nicht für alle Medikamente gelten, egal ob sie aus der Natur oder aus dem Labor stammen. Man schätzt, dass es etwa 10% sogenannte Non-Responder gibt, bei denen die Mikrodosierung von Fliegenpilz keine Wirkung zeigt. Auch wenn sie größere Mengen Fliegenpilz-Pulver einnehmen. Dennoch kann davon ausgegangen werden, dass Amanita muscaria vielen Patienten bei verschiedenen Gesundheitsproblemen helfen kann. Allein seine schlaffördernden Eigenschaften könnten Millionen von Menschen von Schlaflosigkeit und den damit verbundenen Problemen befreien.

Zusammenfassung

Die Wiederentdeckung der sicheren Anwendungsmöglichkeiten des Knollenblätterpilzes eröffnet neue Wege in der Behandlung von Krankheiten. Die Erforschung von Amanita muscaria verläuft zwar langsam, was vor allem daran liegt, dass der Fliegenpilz nicht kultiviert werden kann. Nach heutigem Kenntnisstand wächst er ausschließlich in Symbiose mit bestimmten Nadelbäumen in gemäßigten und kühleren Klimazonen. Dennoch wird die Mikrodosierung als Alternative zur traditionellen Medizin immer beliebter und bekannter, insbesondere bei Anhängern von Heilpflanzen. Es ist auf jeden Fall bemerkenswert, dass sogar Patienten, die von der Schulmedizin bereits aufgegeben wurden, dank des Fliegenpilz Microdosing zurück zu einem erfüllten Leben gefunden haben.